© dpa
Ein AfD-Mitglied verabschiedet sich

Der baden-württembergische AfD-Landtagsabgeordnete Heinrich Fiechtner hat den Austritt aus der Fraktion und der Partei erklärt. "Das Fass ist voll", sagte der 57-Jährige nach monatelangem Streit mit seinen Leuten. Es gebe in der rechtspopulistischen Partei eine für ihn "untragbare Situation". Die AfD verletze immer wieder die Prinzipien der Rechtsstaatlichkeit, sagte Fiechtner. Verärgert ist der Abgeordnete vor allem, weil ihn die Partei mit Redeverbot belegt und aus Landtagsausschüssen abgezogen hatte.