Foto: Julian Stratenschulte/dpa
Umweltschützer: Deutschland lebt ab jetzt auf Ressourcen-Pump

Nachhaltigkeit gilt als Trend, bemerkbar macht sich das aber noch nicht: Nach Berechnungen von Umweltschützern hat Deutschland bereits am 24. April seine nachwachsenden Ressourcen für 2017 aufgebraucht. Der deutsche Erdüberlastungstag zeige, dass sich das Konsumverhalten der Menschen ändern müsse, teilten die Organisation Germanwatch und das Netzwerk Inkota unter Berufung auf Daten des "Global Footprint Network" mit. Der überhöhte Bedarf gehe zulasten künftiger Generationen und von Menschen in anderen Ländern. Im vergangenen Jahr fiel der Überlastungstag in Deutschland noch auf den 29. April.