© dpa
Abgas-Affäre: Was Daimler wusste

Die US-Ermittlungen zum Abgas-Skandal belasten nach einem Bericht der "Bild am Sonntag" auch Autobauer Daimler. Demnach hätten Daimler-Mitarbeiter bereits vor der VW-Dieselaffäre bezweifelt, dass die US-Gesetze bei Straßentests eingehalten werden könnten. Nach internen Messungen überschritten Mercedes-Modelle im Straßenbetrieb die Stickoxid-Grenzwerte um mehr als das 10-fache. Die Zeitung bezieht sich auf US-Ermittlungsakten, wonach es bei Daimler mehrere Softwarefunktionen gegeben habe, die vermutlich nur entwickelt worden seien, um die US-Abgastests auf dem Prüfstand zu bestehen.