© Getty Images
Zorc zu Aubameyang: "Nicht mal Anzeichen für Verhandlungen"

BVB-Sportdirektor Michael Zorc hat nochmals nachdrücklich Berichte über einen bevorstehenden Wechsel von Pierre-Emerick Aubameyang zurückgewiesen. "Es gibt keine Gespräche. Es gibt keine Verhandlungen. Es gibt nicht einmal Anzeichen dafür", sagte Zorc dem "kicker". Dafür, dass sich Gerüchte über Kontakte zum China-Klub Tianjin Quanjin dennoch in den Medien halten, hat Zorc keinerlei Verständnis. "Damit wird der Fan in die Irre geführt, da kann man sich nur noch an den Kopf fassen." Zorc mahnt "eine überraschend neue Qualität in der Berichterstattung" an, "leider keine positive."