© dpa
"Dunkirk" stürmt an Spitze der US-Kinocharts

Seit Steven Spielbergs "Der Soldat James Ryan" 1998 ist kein Film über den Zweiten Weltkrieg mehr so erfolgreich angelaufen: Mit "Dunkirk" landete Christopher Nolan jetzt einen Volltreffer. Das Drama über die verzweifelte Lage von Hunderttausenden Soldaten im französischen Küstenort Dünkirchen beim Angriff der Nazis im Mai 1940 stürmte am Wochenende an die Spitze der nordamerikanischen Kinocharts. Nach ersten Hochrechnungen des "Box Office Mojo" startete "Dunkirk" in den USA und Kanada mit Einnahmen von 50,5 Millionen Dollar (43,3 Millionen Euro).