© dpa
Viele Kinder ohne Schutz vor Masern

In Deutschland werden weiterhin zu wenige Kinder gegen Masern geimpft. Nach Angaben des Robert Koch-Instituts haben 2016 zwar erstmals alle Bundesländer bei der 1. Masernimpfung die benötigte Quote von 95 Prozent erreicht.

Bei der 2. Impfung waren es aber nur 92,9 Prozent. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) forderte eine bessere Kooperation: "Ärzteschaft, Schulen, Kitas, Betriebe und natürlich die Eltern müssen noch besser zusammenarbeiten."