© dpa
Operation - ja oder nein?

Die Schulter schmerzt, eine OP ist die Lösung? Nicht unbedingt. Wie britische Wissenschaftler jetzt schreiben, kann auch ein Scheineingriff seinen Zweck erfüllen. Sprich: Ein Patient kommt unters Messer, der eigentliche Eingriff wird jedoch nicht durchgeführt. Um dies zu belegen, unterzogen die Forscher je rund 100 Patienten entweder der Operation oder einem Scheineingriff ohne Abtragung von Knochenmaterial. Weitere 100 Patienten dienten als zusätzliche Kontrollgruppe. Hierbei fanden die Forscher, dass sich statistisch kein Unterschied zwischen Operation oder Placebo-Eingriff feststellen ließ.