© dpa
Eine Hälfte Hörsaal, eine Hälfte Leben: Studieren in Teilzeit

Das Klischee vom faulen Studenten, der nur alle paar Tage mal in die Uni schlurft, stimmt längst nicht mehr. Hochschulbildung ist ein Vollzeitjob. Doch was, wenn man sich nebenher um die Familie kümmern muss oder noch einen Job hat? Dann gibt es die Möglichkeit, in Teilzeit zu studieren - zumindest theoretisch. Etwa 2.500 der gut 19.000 Studiengänge in Deutschland lassen sich mit halber Fahrt absolvieren. Die meisten Teilzeitangebote gibt es bei Gesellschafts-, Sozial-, Sprach- und Kulturwissenschaften. Medizin lässt sich dagegen kaum in Teilzeit studieren.