© dpa
Warme Hände im Winter - für sich oder als Geschenk

Brr! So langsam wird es draußen richtig kalt. Bald ist es dann wieder so weit: rote Nasen und kalte Hände. Wenigstens gegen Letzteres kann man aktiv werden. Mit ein wenig Geschick lassen sich Wärmekissen ganz einfach selbst basteln. Diese werden dann nur noch aufgewärmt und kommen in die Jackentasche. Dafür brauch man lediglich einen hübschen Stoff, eine Nähmaschine, Dinkelkörner oder Reis zum Befüllen und eine Schere. Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung gibt's im Video.